Was bisher geschah

Die Geschichte von Starfleet Generations
Was geschehen ist:

Sternzeit 410422122, die Cardassianer starteten eine Initiative gegen die Sternenflotte um die ehemalige, unter dem Kommando der Cardassianer bestehende Station Deep Space Nine zurück zu erobern. Durch das aufkommen einer neuen Spezies, welches durch das Wurmloch in dem Alpha Quadranten kam, gelang dies durch einen einzigen Angriff.

Die Spezies wurde also Sobari identifiziert und entpuppte sich als größter Feind, dem die Sternenflotte seit den Borg ausgesetzt waren. Trotz einer in der Geschichte größten Allianz zwischen der Federation, den Romulaner, der Breen, der Klingonen, sowie der Bajoraner und sogar den Tolianern waren die Verluste sehr hoch. Bajor wurde, wie auch Tolar komplett vernichtet. Es gelang einigen Bajoranern zu fliehen und sich in das stark geschrumpfte Gebiet der Föderation zurückzuziehen, jedoch hatten die Tolianer weniger Glück. Die Klingonen wurden komplett vom Föderationsraum abgeschottet und Romulus wurde von den Sobari und den Cardassianern eingenommen, weshalb die Romulaner und die Remaner sich einen neuen Heimatplaneten suchen mussten. Die Breen waren aufgrund ihrer Lage zum Föderationsraum und dem Cardassianischen Imperium, besser gesichert.

Sternzeit: 61421091, die Sternenflotte verlor weitere Systeme. Die Situation begann ausser Kontrolle zu geraten. Eine neue Schiffsklasse sollte hergestellt werden, worauf die Utopia Planetia Flottenwerft mit vier neuen Produktionseinrichtungen, um schneller mehr Schiffe bauen zu können.

Sternzeit: 81429010, das erste Schiff der neuen Ecplise Klasse wurde in Dienst genommen und wird für den ersten Test vorbereitet. Ebenso sind weitere Schiffe dieser Klasse in Bau. Cpt. Cooper wurde ausersonnen dieses neuste Schiff der Sternenflotte im Kampf gegen die Kooperation der Cardassianer und der Sobari.